Lesedauer ca. < 1 Minute

Radeln für ein gutes Klima

Im Mai konnte beim Stadtradeln wieder fleißig in die Pedale getreten und Kilometer für ein gutes Klima, die Gesundheit und den Geldbeutel gesammelt werden. In Ilmenau wurde bereits zum zweites Mal geradelt. Rudolstadt nahm erstmalig am Radeln teil.

Beim Wettbewerb Stadtradeln geht es darum, 21 Tage lang so viele Alltagswege wie möglich klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist egal, ob man schon jeden Tag fährt oder bisher nur selten mit dem Rad unterwegs ist. Jeder Kilometer zählt – erst recht dann, wenn man ihn sonst im Auto zurückgelegt hätte. Aus dem Lebenshilfewerk Ilmenau/Rudolstadt e.V. nahmen insgesamt elf Mitarbeiter teil.

 

LHWIR-Radeln-fuers-Klima

In Ilmenau haben zwei Radelnde 240 km gesammelt und damit 37 kg CO2-Ausstoß eingespart.

In Rudolstadt gab es neun Radelnde mit einer Gesamtkilometersumme von 2.268 km. Somit konnten 349 kg CO2-Ausstoß eingespart werden.

Wir danken allen Radelnden für die aktive Teilnahme und den damit erzielten Kilometern für ein gutes Klima.