Trägerverein der Werkstätten für Behinderte in Ilmenau und Rudolstadt

Der Lebenshilfewerk Ilmenau/Rudolstadt e.V. ist eng verbunden mit der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung – Kreisvereinigung Saalfeld-Rudolstadt e.V. und der Lebenshilfe Ilm-Kreis e.V. Als Trägerverein der Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) in Ilmenau und Rudolstadt ins Leben gerufen, hat er die Aufgaben der beruflichen Rehabilitation von Menschen mit Behinderungen übernommen.

Wir haben ein breites Angebot zur Qualifizierung und Unterstützung bei der Teilhabe am Arbeitsleben erreicht, z.B. gut ausgestattete Arbeitsplätze in der WfbM, Förderung der Integration von Menschen mit Behinderungen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt, Berufsbildungsangebote und Integrationsprojekte. Für Menschen mit besonderem Hilfebedarf hat der Verein Betreuungsangebote zur sozialen Integration in die Gesellschaft mit begleitender Hilfe und Pflege in Tagesförderstätten an den Werkstätten geschaffen.

WERKSTATTLEBEN

Behinderte Menschen, die wegen Art oder Schwere der Behinderung nicht, noch nicht oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt eine Beschäftigung finden, können in einer Werkstatt für behinderte Menschen aufgenommen werden. Zur Erreichung dieser Ziele müssen die Werkstätten über ein möglichst breites Angebot an Berufsbildungs- und Arbeitsplätzen sowie über qualifiziertes Personal und einen begleitenden Dienst verfügen.

PRODUKTE UND LEISTUNGEN

Neben der Schaffung und Sicherung von Beschäftigung für Menschen mit Behinderung arbeiten wir als Partner für und mit Unternehmen der Wirtschaft und öffentlichen Einrichtungen kooperativ und zuverlässig zusammen. So haben sich unsere Werkstätten in den letzten Jahren zu einem leistungsfähigen und zuverlässigen Partner entwickelt. Die Auftragsbearbeitung erfolgt mittels Produktionsplanungs- und –steuerungssoftware, die es uns u. a. ermöglicht, Termine zu überwachen sowie Auftrags- und Lagerbestände zu verwalten.

VEREIN

Das Lebenshilfewerk Ilmenau/Rudolstadt e.V. ist eng verbunden mit der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung – Kreisvereinigung Saalfeld-Rudolstadt e.V. und der Lebenshilfe Ilm-Kreis e.V. Der Verein wurde 1992 als Trägerverein der Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) in Ilmenau und Rudolstadt ins Leben gerufen und hat die Aufgaben der beruflichen Rehabilitation von Menschen mit Behinderungen übernommen.

EHRENAMTLICHES ENGAGEMENT

Die Ilmenauer Werkstätten und die Werkstatt „Am Wald“ in Ilmenau sowie die Heidecksburg Werkstätten und die Werkstatt an der Bleichwiese in Rudolstadt sind Werkstätten mit einer unseren Aufgaben entsprechenden modernen Ausstattung. Als Spezialisten für die berufliche Förderung von Menschen mit geistigen, seelischen und mehrfachen Behinderungen arbeiten wir mit Institutionen zusammen, die unser Anliegen und unsere Ziele unterstützen oder sinnvoll ergänzen.

Aktuelles aus unserem Blog …

20. Landeswettbewerb Bowling

20. Landeswettbewerb Bowling

Auch in diesem Jahr hieß es wieder Bowlingschuhe einpacken und auf zum 20. Special Olympics Landeswettbewerb. Dieses Mal fand das Turnier am 19. April 2024 im Bowlingcenter in Eisenach statt und natürlich waren auch wieder 7 Bowler des Lebenshilfewerk …

mehr lesen
Besuch der SOS-Dorfgemeinschaft Hohenroth

Besuch der SOS-Dorfgemeinschaft Hohenroth

Am 9. April 2024 sind wir um 8.00 Uhr in Ilmenau weggefahren. Wir fuhren über die Autobahn Richtung Schweinfurt und dann nach Gemünden am Main. Als wir in Hohenroth ankamen, haben sie auf uns schon gewartet. Nach der Begrüßung …

mehr lesen

Wir unterstützen die Initiativen

 

Initiative Weltoffenes Thüringen
Aktionstag Schichtwechsel