Tagesförderstätte für Menschen mit Behinderung

Personen, die aufgrund ihrer Behinderungen die Aufnahmevoraussetzungen für eine Beschäftigung in einer Werkstatt nicht oder nicht mehr erfüllen, werden in der Tagesförderstätte betreut und gefördert. Ziel ist es, die praktischen Kenntnisse und Fähigkeiten zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu fördern und damit die Eingliederung in die Werkstatt vorzubereiten bzw. lebenspraktische Kompetenzen zu erhalten.

Die Tagesförderstätte trägt wesentlich dazu bei, Angehörige des Menschen mit Behinderung zu entlasten und die Tagesstruktur zielgerichtet zu gestalten. Die Leistungen in diesem Bereich sind ausgerichtet auf:

  • eine angemessene Form der Förderung und Betreuung
  • eine individuelle Förderung durch angepasste Angebote zur Erhaltung und Verbesserung der persönlichen Leistungsfähigkeit und Weiterentwicklung der Persönlichkeit
  • die Sicherstellung grundpflegerischer Maßnahmenden
  • Erhalt, Erwerb und die Entwicklung von persönlichen und lebenspraktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten