Berufliche Integration von Menschen mit Behinderung

Warum berufliche Integration?

Der Lebenshilfewerk Ilmenau/Rudolstadt e.V. verfolgt mit der beruflichen Integration das Ziel, Menschen mit Behinderung aus den Werkstätten in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu integrieren. Wo findet berufliche Integration statt? 

Die dafür zuständigen Fachkräfte für berufliche Integration vermitteln und begleiten Menschen mit Behinderung aus den Werkstätten in den allgemeinen Arbeitsmarkt:

  • Industriebetriebe
  • Handwerksbetriebe
  • Dienstleistungsunternehmen
  • öffentliche Betriebe und Verwaltungen

Welche Chancen ergeben sich für Betriebe durch die berufliche Integration?

  • Wir vermitteln motivierte Menschen.
  • Sie nennen uns mögliche Einsatzfelder, wir prüfen und organisieren alles andere.
  • Die notwendige Eignung eines Menschen stellen wir nach Ihren Angaben im Vorfeld fest.
  • Sie lernen unsere Bewerber unverbindlich kennen und entscheiden dann.
  • Während des gesamten Verlaufes erfolgt durch uns eine intensive fachliche Begleitung.
  • Durch unserer transparentes Handeln gehen Sie keine finanziellen Risiken ein.
  • Gerne beraten wir Sie zur Ausgleichsabgabe.

Um die Integration eines Menschen mit Behinderung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu erleichtern, arbeiten wir nach einem Stufenkonzept und beraten Sie über die Enwicklungsmöglichkeiten.

Unter Downloads können Sie sich unser Informationsmaterial zur beruflichen Integration als herunterladen.